Chez Babette´s

Im Paradies der Gewürze: Letzte Woche hatte ich die große Freude, in der Gewürzmanufaktur, ein nettes Plauscherl mit Nathalie Pernstich zu führen. Sie ist seit mehr als 15 Jahren, die Besitzerin, Gründerin und Herz& Seele von BABETTE`S. Ihre Liebe zur Vielfalt der ´Würzwelt spürt man in jedem Detail. Auf der Suche nach Partnerbetrieben für meine Workshops, bin ich auf Babette´s gestoßen. Beeindruckend finde ich die Tatsache, dass es ein Kleinbetrieb ist, der mit Liebe geführt wird. Mir gefällt das familiäre immer besser, als die großen Massenfabrikanten (nicht, das die schlecht wären ;-)!). Ich mag das Persönliche, die Momente der Begegnung, wo man spürt, was alles an Herzblut in dieses Unternehmen fließt. Jener Moment wo die Firmengeschichte, -philosophie und CI nicht nur reine Schlagwörter sind. Sie stehen lebendig vor einem und man spürt das direkt.

Aber neben meinen, ganz persönlichen Vorlieben für kleine Betriebe, ist natürlich das ganz große Argument, das tolle Produkt, besser die tollen Produkte. Ich könnte jetzt drauflos schwärmen. Diese Gewürzmischungen sind SENSATIONELL!!!!!

Ich verwendete bisher unterschiedliche Markenware, alles feine Qualität, aber tatsächlich, dieser kleine Betrieb schlägt sie alle um Längen – UNGLAUBLICH!!

Die Einzelgewürze kommen aus diversen Ländern, von kleinen, ausgesuchten Herstellern, Bauern der Region. In Wien, in der Manufaktur, werden diese dann gemischt, gemahlen, verpackt und verkauft 😉

Zur Hand gehen dabei die Mühlen Olivia, Rosi, Emma, und der Cutter Terminator:

DSC03457 (3)

In den hellen Räumlichkeiten der Manufaktur fühlt man sich umgehend wohl. Es hängt ein feiner Duft aus Zimt, Vanille, Nelken und vielen anderen Gewürzen in der Luft. Ein Hauch Orient umhüllt die Wirkstelle. Ein Platz wo sich Mitarbeiter sicher wohl fühlen. Ich frag mich nur, ob die nicht ständig Hunger haben, denn die olfaktorische Inspiration ist hier sehr intensiv 😉

DSC03464 (2)

Die ganze Welt an einem Ort – sinnlich erfassbar, oh herrlich, ich komm gleich wieder ins Schwelgen. 😍♥

Was mich auch vollkommen entzückt hat, ist die Tatsache, dass in jeder Gewürzmischung ein Zettel mit einem passenden Rezept beigefügt ist. Ich geb ja zu, dass mich manchmal einfach meine Nase leitet, wenn mir der Gewürzduft zusagt, dann ist es auch schon gekauft. Zu Hause erleb´ ich dann mein blaues Wunder, weil ich nicht weiß, wie ich das tolle Ding zum Einsatz bringen soll. Und für alle, denen es ebenso geht gibt´s hier gleich eine Lösung 😉

Man darf wirklich nicht zimperlich sein. Lange Zeit bevorzugte ich´s eher spartanisch, Pfeffer& Salz, fertig. Frische Kräuter, wenn es grad welche gibt. Nicht sehr berauschend gewürztechnisch betrachtet 😂

Irgendwann (ich glaub im Zuge eines indischen Rezeptes) kam dann mein Umdenken. Zuerst zaghaft, dann herzhaft greife ich zu den bunten Aromaspendern aus aller Welt.

In den letzten Tagen habe ich es, zu mindestens für den Geschmack meines Mannes fast schon übertrieben. Obwohl auch er schon nachfragt und sagt:“ He, da könnten wir ja eines der tollen Gewürze d´rauf tun- oder?!“ (letztens beim Frühstück mit Ham& Eggs).

Die Begeisterung geht gerade mit mir durch. Aber aus Erfahrung weiß ich, es pendelt sich wieder ein. Ich erweitere gerade mein Spektrum, von den lieb gewonnenen „All-time-high-Klassikern“, komme ich nun zu ganz neuen Geschmacksnuancen. Es ist himmlisch, ein unerschöpflicher Quell der Kreativität tut sich auf. Das Schöne: Gewürze machen aus einfachsten Speisen richtige „Burner“ 😉

3 Lieblingshighlights:

Das Dinkel-Chiabrot, die Sonnenblumenkernen mit 1 Teelöfel vom Babette´s Brotgewürz ersetzen, schmeckt TRAUMHAFT!!

20170419_111034

Hummus, der Klassiker. In der einfachen Variante nutze ich lediglich Kichererbsen, Tahin, Öl, Knoblauch, Limettensaft, Salz& Pfeffer. Fügt man je eine kräftige Prise Zough& Zaatar von Babette´s dazu wird es eine Reise in den Orient.

20170419_104237

Beerencreme gibt es bei uns in x-fachen Variationen. Schnell, einfach und je nach Lust, Laune und Verfügbarkeit, mit Topfen, Rahm, (Soja) Joghurt oder Seidentofu. Einen besonderen Touch erhält diese „easy-peasy“ Nachspeise mit Babette´s Mogul Masala (toll ist auch Babette´s Melange Orient für Süßes 😉 ).

17992016_1750419371641129_68304475537012674_n

1 Extra:

Dukkah möchte ich nicht unerwähnt lassen, es ist ein Alleskönner, ich hab´ es über Gemüse, Fleisch und auch auf mein morgendliches Spiegelei gestreut. Es verfehlt seine Wirkung nie. Es ist ein Chamäleon in der Schar der Würze, es passt sich einerseits an und hebt andrerseits hervor….hach, schon wieder könnte ich ohne Ende schwelgen…ich bin einfach hingerissen, mitgerissen, verzaubert.

Nicht umsonst sagt man die „Würze des Lebens“, Spices verfeinern nicht nur die Speisen, sie wirken sich auch äußerst positiv auf unsere Gesundheit aus. Helfen dabei Krankheiten zu besiegen und erfreuen damit Körper& Seele.

Begebt euch auf eine sinnliche Miniweltreise in Babette´s Läden oder surft durch ihren Onlineshop!

Lasst´s euch schmecken!

Alles Liebe

Beate

20170418_194856

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s